Notruf 110

Der Polizei Notruf

Notruf 112

Feuerwehr und Rettungsdienst

Servicenr. der Bundespolizei

Tel: 0800 6 888 000

kostenfrei und 24 Stunden erreichbar

Sicherheit in den Bussen in Stuttgart und der Region

Den Busverkehr in der Region bestreiten rund 40 unterschiedliche Busunternehmen. Die Fahrzeuge sind von Unternehmen zu Unternehmen und häufig auch innerhalb der Unternehmen verschieden. Die Darstellung der Sicherheitseinrichtungen kann deshalb nur die Mehrheit der Fahrzeuge abdecken, nicht aber alle Modelle. Die wichtigsten Themen werden hier übergreifend beschrieben.


Notaustieg in den Bussen

In den Bussen ist der Notausstieg über die Türen bzw. die Fenster möglich. Über den Türen befindet sich ein roter Nothahn. Vorsicht: Bei Gebrauch lassen sich die Türen aufdrücken. Beim Ausstieg über die Dachluke im Bus müssen Sie die Schutzfolie durchtrennen und den Nothebel betätigen. Um über die Fenster auszusteigen, müssen Sie mit dem kleinen roten, zwischen den Fenstern angebrachten Nothammer die Scheiben einschlagen.


Feuerlöscher

In jedem Bus ist ein Feuerlöscher vorhanden. Er befindet sich meist im Bereich des Fahrers und ist dort an der Stirnwand unter der Frontscheibe, hinter einer entsprechenden Klappe in diesem Bereich, beim Fahrersitz oder unter der ersten Fahrgastsitzreihe angebracht.


Busfahrer

In schwierigen Situationen können Sie sich immer an den Busfahrer wenden.