Notruf 110

Der Polizei Notruf

Notruf 112

Feuerwehr und Rettungsdienst

Servicenr. der Bundespolizei

Tel: 0800 6 888 000

kostenfrei und 24 Stunden erreichbar

Wir sind für Sie da

S-Bahn

Unsere Mitarbeiter in den Zügen und am Bahnsteig sind gut ausgebildet. Sprechen Sie sie an. Nicht nur in Notfällen stehen Sie Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Seite. Sollte kein Mitarbeiter vor Ort sein, sind Sie trotzdem nie allein. Alle S-Bahn-Haltestellen sind mit dem Mobilfunknetz abgedeckt. Der Weg zu den Notrufeinrichtungen ist ausgeschildert. Zögern Sie nicht, im Notfall die Polizei, die Feuerwehr oder die 3-S-Zentrale Stuttgart (0711 2092-1055) zu verständigen.

Stadtbahn und SSB-Busse

2800 Mitarbeiter/ -innen der SSB sind für Sie im Einsatz. Sie sorgen vor und hinter den Kulissen nicht nur dafür, dass die Busse und Bahnen der SSB zuverlässig und pünktlich fahren, sondern kümmern sich auch um Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden. Zögern Sie nicht, in Notfällen oder auch sonst bei Fragen und Problemen, die Mitarbeiter/ -innen  der SSB anzusprechen: die Damen und Herren des Prüfdienstes, die Mitarbeiter/ -innen des von der SSB beauftragten Wachdienstes, die mobilen Fahrgastbetreuer (gelbe Weste mit der Aufschrift "Info"), das Fahrpersonal oder die telefonische Kundenberatung (0711 7885-3333). Zögern Sie in dringenden Notfällen bitte nicht, die Polizei zu rufen.

Polizei

Die Polizei des Landes Baden-Württemberg unterstützt die Verkehrsbetriebe des öffentlichen Personennahverkehrs beim Erhalt Ihrer Sicherheit. Polizeibeamte/ -innen greifen dann ein, wenn in Bussen und Bahnen die öffentliche Sicherheit bedroht ist und wenn Ordnungswidrigkeiten oder gar Straftaten begangen werden. Verstöße gegen die Beförderungsbedingungen fallen nicht in diesen Bereich. Hier sind die Verkehrsbetriebe für die Einhaltung und Umsetzung zunächst  selbst verantwortlich. Die Landespolizei unterstützt jedoch bei Bedarf und ist zur Verhinderung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten an Haltestellen und in Fahrzeugen präsent. Rufen Sie die Polizei, wenn Sie Gefahren erkennen oder sich bedroht fühlen.

Bundespolizei

Im Bereich des VVS ist die Bundespolizeiinspektion Stuttgart für Ihre Sicherheit an insgesamt 339 Bahnhöfen und Haltepunkten sowie 83 S-Bahnhaltestellen mit täglich ca. 400.000  Reisenden zuständig. Oberstes Ziel ist es, das Sicherheitsgefühl der Bürger / Reisenden im Großraum Stuttgart durch eine starke Präsenz im VVS zu stärken, Straftaten sowie Ordnungsstörungen konsequent zu verfolgen und sogenannte "Angsträume" zu reduzieren. Verstöße gegen die Hausordnung der Deutsche Bahn AG werden durch die Bundespolizei verfolgt, wenn eine Gefahr für Bahnbenutzer oder den Bahnbetrieb besteht. Alle Einsatzmaßnahmen erfolgen in enger Koordination und Kooperation mit der Landespolizei Baden-Württemberg und der Deutschen Bahn AG.

Regionale Busunternehmen

Der Bus ist laut Unfallstatistik des Statistischen Bundesamtes das sicherste Verkehrsmittel. Dies liegt nicht zuletzt an unseren kompetenten und gut ausgebildeten Busfahrer/ -innen, die dafür sorgen, dass Sie Ihr Ziel sicher erreichen. Dabei achten sie natürlich auch auf den Fahrplan, um Ihren Anschluss zu gewährleisten und lange Wartezeiten zu vermeiden. Und sollten Sie eine Auskunft oder sonstige Hilfe benötigen, helfen Ihnen unsere Busfahrer/ -innen gerne weiter.